Homepage-Übersetzer

Bild

Eine Beratung
bei Gabriele Hannemann

vereinbaren

bild

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

WISSENSWERTES ZU AFFIRMATIONEN 

Bild

 

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU AFFIRMATIONEN

Einen guten Ratschlag, den ich dir mit auf den Weg mitgeben möchte: Achte  bitte bei Affirmationen speziell darauf, um was für Affirmationen es sich handelt. Es gibt positive Affirmationen, und es gibt negative Affirmationen - wie ich es nenne - wobei man die Letztgenannten meist nicht gleich erkennen kann. Damit ist gemeint, Affirmationen die eigentlich gegen das Negative sind. Hierbei sollte jedoch jeder für sich selber entscheiden, bzw. sich ''rein fühlen'', womit er sich besser fühlt und arbeiten kann.

 

Affirmationen sind dazu gedacht, verschiedene Wortfolgen so oft wie möglich am Tag, wenn möglich laut, auszusprechen, um sein Unterbewusstsein auf eine höhere Ebene des Vertrauens zu bringen. Bei Affirmationen, die bereits negative Worte enthalten, ist es im Prinzip nicht möglich, die eigene Energie auf eine höhere Ebene zu bringen, bzw. negative Eigenschaften oder Muster wegzubekommen.

Das, worauf WIR uns konzentrieren oder unsere Aufmerksamkeit lenken, das ziehen WIR auch an. So lautet das kosmische Gesetz der Anziehung! Wie kann man jetzt logischerweise negative Dinge aus seinem Leben verbannen, wenn man sie durch ständige Wortwiederholungen laut ausspricht, und sich im Prinzip darauf konzentriert? Gar nicht, denn je mehr wir uns darauf konzentrieren, desto mehr haben wir diese Eigenschaften in unserem Leben, genau vor unserer Nase.

Die meisten die sich mit dem kosmischen Gesetz der Anziehung auskennen, wissen bereits, dass es im Universum ein "NICHT" oder "NEIN" nicht gibt. Das wäre genauso, wie wenn ich zu dir sagen würde: ''Bitte stelle dir jetzt KEINEN rosaroten Elefanten in hochhackigen Schuhen vor!''. Diese Vorstellung ist zwar sehr lustig, und bei dir erscheint jetzt wahrscheinlich sofort in Gedanken ein rosaroter Elefant mit hochhackigen Schuhen..., und gleich danach ein rotes durchgestrichenes Kreuz darüber. Genauso funktioniert es auch mit den Affirmationen. Dass, was wir weg haben möchten, sollten wir im Prinzip auch nicht aussprechen, oder zu oft daran denken.

Jetzt kommt natürlich die Frage: ''Wie bekomme ich diese negativen Eigenschaften weg?'' Gott sei Dank finden Manifestationen zeitversetzt statt, das bedeutet, man muss sich kurzeitig über das, was man nicht möchte, Gedanken machen, damit man herausfinden kann, was man denn jetzt nun eigentlich möchte. Da du jetzt bereits beginnst umzudenken, konzentrierst du dich mit viel mehr Energie und zeitlich ausgerichteten Gedanken auf das, was du willst. Zum Glück sind die positiven Gedanken stärker als die negativen, und da du jetzt gleich weißt, wie es funktioniert, achtest du gleichzeitig mehr auf deine aufkommenden Gedanken. Wenn du also bemerkst, es hat sich gerade wieder ein Zweifel, Ängste oder eine negative Erinnerung in deine Gedanken geschlichen, sollten spätestens jetzt deine roten Alarmglocken läuten. Da du jetzt beginnst, deine negativen Gedanken zu streichen und durch positive zu ersetzen, verbringst du - wenn du es im Gesamtbild siehst - insgesamt mehr Zeit mit deinen positiven, als deinen negativen Gedanken.


Einige Beispiele zu negativen Affirmationen:

  • ''Ich löse alle Blockaden bzgl. meiner Geldprobleme auf.''
  • ''Meine Schulden werden immer weniger.''
  • ''Ich halte jeden Ärger von mir fern.''
  • ''Ich habe keine Zweifel.''


ÜBERSETZT: Du konzentrierst Dich genau auf diese Wörter:

  • ''Ich habe Blockaden..., und will mehr davon, ich bekomme noch mehr Geldprobleme!''
  • ''Meine Schulden vermehren sich!''
  • ''Ich bekomme, und möchte noch mehr Ärger!''
  • ''Ich habe sehr viele Zweifel und werde immer zweifeln!''


Verstehst du, was genau ich damit meine? Das Universum kennt keine negativen Wortkreationen. Es wäre sehr viel besser, wenn du dich genau auf das konzentrierst, bzw. Deine Affirmationen so ausdenkst, dass du das aussprichst, was du wirklich möchtest..., und nicht das sagst, was du nicht möchtest. Du gehst doch auch nicht in ein Kleidergeschäft und sagst: ''Ich möchte bitte keinen schwarzen Anzug!'' du sagst eher: ''Ich möchte bitte einen weißen Anzug'', und fügst am besten noch deine Kleidergröße dazu.


UMGEWANDELT IN POSITIVE AFFIRMATIONEN:

  • ''Ich bin ein Geldmagnet, denn das Geld fließt jetzt leicht und locker zu mir.''
  • ''Ich genieße es, in Reichtum und Fülle zu leben.''
  • ''Ich freue mich über mein glückliches Leben, und die Menschen erfreuen sich an mir.''
  • ''Ich bin im absoluten Vertrauen mit allem, und es fühlt sich gut an.''


Jetzt kannst du selbst für dich entscheiden, womit du dich persönlich besser fühlst. Mit den negativen, oder den positiven Affirmationen. Probiere es doch gleich mal aus. Wiederhole einige Male die negativen Affirmationen, und dann wiederhole  einige Male die positiven Affirmationen. Du merkst es ja selbst, wenn du einige Zeit die negativen Affirmationen laut ausgesprochen hast, wird sich dein positives Gefühl bestimmt nicht anheben? Es wird dir eher schlechter gehen, da du diese wahrscheinlich gleich mit negativen Erlebnissen aus deiner Vergangenheit verbindest.


EIN TIPP ZUM SCHLUSS BZGL. AFFIRMATIONEN:

Achte darauf, Affirmationen - wenn möglich - immer in der Gegenwartsform zu formulieren. Sonst manifestierst du es immer wieder automatisch in deine Zukunft, so dass du es nie wirklich erreichen kannst, da es ja immer zukünftig bleibt. Bei manchen Affirmationen kommt man vielleicht nicht ganz drum herum, aber die meisten lassen sich doch so formulieren, dass es so ausgesprochen wird, wie wenn das Gewünschte in deinem Leben bereits eingetreten wäre. Noch etwas für diejenigen Skeptizisten unter uns, die sich jetzt wahrscheinlich fragen: ''Damit habe ich aber das Gefühl, dass ich mich selbst belüge, oder mir etwas vormache?''

Wie z.B. bei Affirmationen: ''Ich bin schlank und fühle mich gut.'' Oder ''Ich genieße es, in Reichtum und Fülle zu leben.'' Wenn es aber nicht wirklich so ist in deinem Leben, kann man sich schon manchmal etwas deprimiert fühlen, da gebe ich dir Recht!

Manch einem kommt es vielleicht so vor, aber denke selbst darüber nach, wie du sonst in diese Energie hineinkommen willst? Du kannst diese entsprechenden Affirmationen höchstens umformulieren in: ''Ich weiß genau, dass ich auf dem Weg bin schlank zu werden.'' Oder: ''Ich weiß, dass ich auf dem Weg bin, Reichtum und Fülle in mein Leben zu ziehen.'' Wobei wir wieder bei dem Thema wären, dieses Ziel bleibt doch immer irgendwo in der Zukunft. Oder aber, du erinnerst dich an Dinge in deinem Leben, wo du dieses Ziel vielleicht schon einmal erreicht hast, bzw. du solltest dich einfach mal an dem erfreuen, was du eigentlich schon hast. Denn viele nehmen auch Kleinigkeiten schon als selbstverständlich hin, wie z.B. ein Dach über dem Kopf oder fließendes Wasser zu haben.

Ebenfalls sehen viele Menschen immer die anderen Menschen als einzigartig und schön an, sind dann aber eifersüchtig oder pampig zu ihnen, weil sie ihnen ihre Schönheit neiden.

Wie kann denn ein anderer Mensch deine innere Schönheit erkennen, wenn du sie noch nicht einmal bei dir selbst erkannt hast, oder nur bei anderen, nicht aber bei dir selbst schön findest? Dann bleibt deine Schönheit wohl eher verborgen - und das Ziel damit immer unerreichbar. Das Gesetz der Anziehung funktioniert am schnellsten, wenn du für das, was du schon hast, dankbar bist, bzw. dich in diesem Gefühl bereits befindest, wie wenn du es schon hättest, denn dann strahlst du automatisch Dankbarkeit aus, kannst dies wertschätzen und das Universum liefert dir noch schneller und noch mehr Sachen oder Situationen, für die du weiterhin dankbar sein kannst.

Wie du es anstellst, bleibt dir selbst überlassen, solange es funktioniert ist es ja gut. Du solltest jedoch für dich selber wissen, womit du dich am besten fühlst.






Copyright ©Gabriele Hannemann 


Gästebucheinträge

Birgit
Liebe Gabriele, vielen Dank für das wirklich sch...
Montag, 18. Januar 2016
Elchen
Hallo Gabriele ,erst einmal ein dickes Lob super b...
Dienstag, 15. Dezember 2015
WG
Ich war gestern mit der Bahn unterwegs und las dab...
Dienstag, 08. Dezember 2015

RATGEBER ALS BUCH

>>JETZT ERHÄLTLICH<<

NEUFASSUNG 2014
Ratgeber
ISBN: 978-3-7357-2110-5
(56 Seiten)

Hier kannst du den Ratgeber bestellen

Hier kannst du das E-Book bestellen