ÜBER MICH

Gabriele Hannemann

1 Stern (Enttäuschend)2 Sterne (Geht so)3 Sterne (Durchschnittlich)4 Sterne (Gut)5 Sterne (Sehr gut) (Noch keine Bewertung vorhanden, bitte bewerte diesen Beitrag!)

Loading...

Mein Name ist Gabriele Hannemann, ich bin 1981 im Sternzeichen der Fische geboren. Seit 2008 berate ich Menschen, die ihrem Seelenpartner, ihrer Zwillingsseele oder Dualseele begegnet sind und nach Antworten, Unterstützung und spiritueller Weiterentwicklung suchen. Da ich selbst meinem Seelenpartner begegnet bin, habe ich mich mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigt und bin ebenso durch das Leid und die gefühlten „höllischen Seelenqualen“ gegangen. Durch diese Erfahrung und die Begleitung der Ratsuchenden, ist meine Bücherreihe „WAHRHEIT SEELENPARTNER“ entstanden. Auch durch meine Homepage und meinen YouTube-Kanal, möchte ich Ratsuchenden  – so gut wie es mir möglich ist – weiterhelfen, und auf ihrem Weg zu ihrem Seelenpartner und in ihrer spirituellen Weiterentwicklung begleiten.

 

Mit dem Gebiet der Spiritualität beschäftige ich mich schon seit meinem dreizehnten Lebensjahr. Ab da begann ich auch für mich selbst die Karten (Tarot) zu legen. Genauso begann ich ab diesem Lebensjahr viele Bücher im spirituellen Bereich zu lesen, da mich dieses Thema sehr faszinierte. Mein ursprünglicher Berufswunsch, war der des Maskenbildners. Aus diesen Gründen habe ich auch eine Friseurlehre gemacht, Visagistin, Nageldesign und Kosmetik-Fachberatung als Berufe schon ausgeführt. Lange hielt ich an meinem Traum der Maskenbildnerei fest und wirkte sogar als Statistin (Komparsin) in einigen Serien und Filmen mit, um das TV-Leben auch hinter den Kulissen besser kennenzulernen. Einige Jobs als Visagistin hatte ich bekommen und sogar als Maskenbilder-Assistentin bei einem amerikanischen Science-Fiction-Film, der in München gedreht wurde, durfte ich dabei sein oder als Praktikantin bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel durfte ich bereits schon mithelfen. Jedoch hat sich dann herausgestellt, dass ich in diesem Beruf nicht weiterkam, denn mein Wunsch war es im Bereich der Special-Effects zu arbeiten, was hier in Deutschland oft sehr schwer ist.

 

Als ich endlich akzeptierte, dass der Beruf des Maskenbildners wohl nicht meiner war, konnte ich diesen starken Wunsch endlich loslassen und verkaufte meine ganzen Maskenbildner-Accessoires. Kurz darauf, lernte ich dann meinen Seelenpartner kennen bzw. hat er mich über das Internet gefunden. Nach einer Woche des hin- und herschreibens trafen wir uns persönlich und meine persönliche Seelenpartnergeschichte begann. Da sich mein Seelenpartner bereits nach dem ersten Treffen schon ca. 4 Monate (ohne Kontakt) von mir zurückzog und das nächste Treffen erst ca. 8 Monate nach dem ersten Treffen stattfand, schlitterte ich sehr schnell in mein persönliches Leid hinein und alle möglichen hinderlichen Verhaltensweisen und Muster kamen bei mir an die Oberfläche. Natürlich wusste ich damals noch nicht, warum das alles passiert oder es wichtig ist, dass diese ganzen hinderlichen Muster und grässlichen Emotionen an die Oberfläche kommen müssen, damit wir diese überhaupt heilen können. Da der männliche Seelenpartner natürlich selbst nicht so ganz versteht, was mit ihm passiert und auch selten darüber mit der weiblichen Seelenpartnerin spricht, habe ich damit begonnen Selbstreflektion zu üben, zu beobachten, zu forschen und Fragen an das Universum zu stellen.

 

Ich wollte unbedingt herausfinden, warum sich der männliche Seelenpartner so merkwürdig und auch zurückhaltend verhält und warum das für mich alles so schlimm war. Denn ich hatte zu diesem Zeitpunkt weder eine solche Begegnung bisher erlebt oder eine so intensive Verbindung zu einem anderen Menschen gespürt, der solche intensiven Dinge in mir heraufholen konnte.  Nach vielen Beobachtungen kam ich darauf, dass beide Seelenpartner verschiedene Phasen durchlaufen, wenn sie noch bestimmte Lernaufgaben zu meistern haben. Also setze ich mich hin und schrieb alles auf, was ich beobachtet hatte und an Informationen durch die geistige Welt bekam. Ca. nach 15 Minuten war der Text fertig und ich stellte ihn 2008 ins Internet, um zu schauen, ob sich andere damit identifizieren können. Dieser Text, der übrigens damals noch „Erkenntnis Seelenpartner“ hieß, erfreute sich schnell großer Beliebtheit und verbreitete sich wie von selbst im Internet und auf verschiedenen Webseiten. Heute ist dieser Text von mir überarbeitet und als kleines Büchlein unter dem Namen „Seelenpartner-Ratgeber“ veröffentlicht und stellt ebenso eine kleine Leseprobe meiner Bücher über das Thema Seelenpartner dar – oder kann auch als schneller Ratgeber praktisch für unterwegs mitgenommen oder verschenkt werden.

 

Nachdem ich den alten Text „Erkenntnis Seelenpartner“ geschrieben hatte, sammelte ich weitere Informationen auch durch Ratsuchende, die bei mir anriefen. 2009 wusste ich, dass ich ein Buch über Seelenpartnerschaften schreiben wollte und begann 2010 alle drei Bücher zu schreiben. Leider ergab sich die erste Veröffentlichung meines ersten Buchs „Wahrheit Seelenpartner Teil 1 – Die Phasen“ erst im Jahre 2014, da ich das erste Buch ca. 4-5 mal neu überarbeiten musste, bis alles fertig war. Das war eine sehr gute Übung für mich, denn dadurch verbesserte sich auch mein Schreibstil, wo ich heute sehr Dankbar für bin! 2017 überarbeitete ich dann mein zweites Buch „Wahrheit Seelenpartner Teil 2 – Die Lernaufgaben der weiblichen Seelenpartnerin„, denn auch dieses Buch wollte ich noch einmal neu schreiben, damit es noch verständlicher wird. Zudem kamen über diese ganzen Jahre immer mehr an Informationen und Erkenntnissen über das Thema Seelenpartner dazu, welche ich somit neu in das zweite Buch einbringen konnte. Teil 3 von „Wahrheit Seelenpartner“ befindet sich noch in der Bearbeitung, jedoch werde ich die Veröffentlichung natürlich auf meiner Webseite, auf YouTube und in meinen Newslettern bekannt geben. 

 

WIE ARBEITE ICH UND MIT WELCHEN HILFSMITTELN?

 

Durch die langjährige Beratung durch Ratsuchende und das frühe Interesse an der Spiritualität, baute ich meine Fähigkeiten immer mehr aus und mein Kanal zur geistigen Welt und meine Wahrnehmung zu den Menschen öffnete sich enorm. Da es damals die Voraussetzung für ein Mindestalter gab, um auf einer Astroline arbeiten zu können, fing ich im Alter von 27 Jahren an, bei einer Astroline zu arbeiten. Die erste Astroline bei der ich anfing, war eine ganz kleine, jedoch blieb ich dort nicht lange. Dann wechselte ich zu Expert-Call und war dort unter dem Beraternamen „Vanessa“ bekannt. Nach ein paar Monaten hörte ich auch dort wieder auf und begann bei der Astroline Questico. Dort blieb ich dann ca. 7 Jahre. Mittlerweile bin ich auf keiner Astroline mehr tätig, sondern berate die Menschen eigenhändig über meine Webseite.

 

Durch diese jahrelange Erfahrung und tausenden Gesprächen, die ich bereits geführt habe, habe ich auch meine eigenen Fähigkeiten immer besser kennengelernt. Somit kristallisierte sich heraus, dass ich vor allem unterdrückte Gefühle von Menschen sehr stark wahrnehme, was wirklich keine einfache Gabe ist, denn wenn jemand Gefühle unterdrückt, dann merkt dieser Mensch das meist auch nicht – und ihn dann noch davon zu überzeugen, das er etwas unterdrückt, ist dann sehr schwierig. Aber auch meine starke Hellfühligkeit, welche ich bereits als Kind schon besaß, wurde immer stärker und baute sich aus.

 

Durch die jahrelange Übung ist es mittlerweile so, dass ich Fragen an das Universum bzw. die geistige Welt stelle und relativ schnell eine Antwort bekomme. Manchmal höre ich die Antwort, manchmal sehe ich sie als Situation in meinen Gedanken oder es ist ein Wissen, das einfach da ist, wie eine Art Erinnerung. Durch das Hilfsmittel einer Kartenlegeung, kann ich noch mehr für den Ratsuchenden sehen und ihm weiterhelfen. Genauso hat mir das Universum durch die Jahre beigebracht, wie ich in den Karten erkennen kann, in welcher Phase sich die Seelenpartner befinden, welche Lernaufgaben noch zu meistern sind, welche bereits gemeistert wurden und wie der Seelenpartner zu erkennen ist, bzw. auch ob Lernaufgaben stocken oder im Fluss sind, und in welche Richtung sich die Seelenpartnerschaft entwickeln kann – oder ob man sich in Etwas verrennt. 

 

Oft reicht es schon, wenn mir der Ratsuchende nur von einer Person erzählt, somit kann ich ihm bereits einiges zu dieser Person sagen, wie zum Beispiel, wie er fühlt, was seine Gedanken sind, wie dieser Mensch tickt oder auch manchmal, wie er lebt. Natürlich funktioniert das nicht immer und bei jedem, dazu kommt es natürlich darauf an, wie gut der Draht zu dem Ratsuchenden oder der anderen Person ist, und wie offen der Kanal an diesem Tag zur geistigen Welt für mich ist. Auch beschäftige ich mich mit der Astrologie und habe dort schon einige Erkenntnisse erlangt und viele Dinge herausgefunden, jedoch muss man sich tatsächlich regelmäßig mit diesem Thema beschäftigen, um Ratsuchende persönlich zufriedenstellend beraten zu können. Aus diesen Gründen ist es meine Planung in der nahem Zukunft noch schriftliche Beratungen im astrologischen Bereich anzubieten.

 

So jetzt hast Du einiges über mich erfahren, und konntest mich so besser kennenlernen. Wenn Du mich persönlich noch besser kennenlernen möchtest, kann ich Dir meine YouTube-Videos empfehlen, dort kannst Du mich sehen und hören und nicht nur von mir lesen! Ich wünsche Dir alles liebe, wünsche Dir ein Gutes und leichtes Vorankommen in Deiner Seelenpartner-Verbindung und Deiner spirituellen Weiterentwicklung und freue mich darüber, wenn Du meine Webseite regelmäßig besuchst, um neues zu erfahren.

 

Siehe auch hier den Beitrag zu meiner Vorstellung bzw. das Video dazu

Vorstellung YouTube-Kanal
Klicke auf das Bild, um diesen Beitrag als Video bei YouTube zu sehen!
Schrift Gabriele Hannemann

 

© Copyright Gabriele Hannemann
(Alle Texte auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht von Gabriele Hannemann und dürfen nur mit
ausdrücklicher Genehmigung kopiert, verändert oder verwendet werden)